Fehlermeldung

  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Markdown_Parser has a deprecated constructor in require_once() (Zeile 341 von /www/htdocs/w0115499/!seiten/diezeitschrift.at/includes/module.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; MarkdownExtra_Parser has a deprecated constructor in require_once() (Zeile 341 von /www/htdocs/w0115499/!seiten/diezeitschrift.at/includes/module.inc).
Margarete und die Reise zur Insel der Seligen
Margarete und die Reise zur Insel der Seligen, by Mario Lang
Oper

Margarete und die Reise zur Insel der Seligen

Sonntag, 19. Mai 2019
Neue Oper im öffentlichen Raum! Der sizilianische Kontrabassist Alessandro Vicard hat eine elektronische Märchenoper für den 5. Wiener Gemeindebezirk komponiert, die im Rahmen von ‚WIRSINDWIEN‘ zur Uraufführung kommt und die integrative Kraft der Musik feiert. Produziert hat die Republik Reinprechtsdorf, auch der AUGUSTIN spielt eine gewichtige Rolle.

Margareten, der fünfte Wiener Gemeindebezirk ist nach der Heiligen Margareta von Antiochia, einer antiken Stadt im ehemaligen Syrien, benannt. Margarete und die Reise zur Insel der Seligen ist die erste eigens für diesen Bezirk komponierte Oper und damit eine doppelte Premiere für Wien. Das zeitgenössische Singspiel nimmt die Legende der Namenspatronin auf und spannt den Bogen vom heutigen Syrien bis nach Margareten. Die Titelheldin muss ihre Heimat verlassen, durch Europa fliehen, vieles erleiden, um auf der Insel der Seligen zu landen. Auf ihrem Weg erlebt sie Abweisung, Rassismus und Absurdität, bis Frau Guttamesch sie rettet. Natürlich gibt es, wie in jedem guten Märchen, traurige und komische Szenen, einen feuerspeienden Drachen und ein Happy End.

BürgerInnen produzieren Oper

Die Uraufführung findet im Zuge des Festivals „WirsindWien“ bei freiem Eintritt am 5. Juni 2019 am Siebenbrunnenplatz, im 5. Bezirk, statt. Ein unscheinbarer Platz inmitten vielfältiger Kulturen. Das Opern‐Team ist genauso vielfältig wie die BewohnerInnen rund um den Platz. Aus Erfahrung von früheren niederschwelligen Veranstaltungen, organisiert von der „Republik Reinprechtsdorf“, weiß man, dass ein Projekt wie diese Oper alle auf den Platz bringt. Gemeinsam wird öffentlicher Raum genützt.

Sizilianischer Ausnahmemusiker, internationales Ensemble, Stimmgewitter AUGUSTIN

Die Komposition stammt von dem in Wien‐Margareten lebenden Sizilianer Alessandro Vicard. Als exzellenter Kontrabassist in verschiedenen Formationen tätig ist er vor allem auch Spezialist für zeitgenössische, frei improvisierte Musik. In dieser Funktion leitet er seit 9 Jahren in seinem Heimatort Palazzolo Acreide das kleine, feine international besetzte „RARA“‐ Festival. Mit diesem war er 2018 zu Gast bei Wien Modern und gestaltete einen äußerst spannenden, musikalisch hochwertigen Abend. Seine Komposition für die Oper „Margarete und die Reise zur Insel der Seligen“, im Frühjahr 2019, also knapp vor Probenbeginn, fertiggestellt, ist für Opernstimmen, interpretiert von Radmilo Petrovic, Tenor und Julitta Dominika Walder, Sopran und einen Chor (Stimmgewitter Augustin), begleitet von elektronischer Musik.

Ein Erzähler, handgefertigte Puppen und der Regisseur des Vorstadttheaters

Durch die Oper führt ein Erzähler, dargestellt von Rudi Lehner. Auch er ist Teil des „Augustin“, die Boulevard‐Zeitung und Kultur‐Brutstätte mit Sitz in Margareten. Er und das „Stimmgewitter Augustin“ stellen einen wichtigen Bezug zur langjährigen Zusammenarbeit der Republik Reinprechtsdorf mit dem „Augustin“ her. Ein weiteres darstellendes Element der Oper ist ein Figurenspiel, das Teile der Handlung interpretiert. Die zwei PuppenspielerInnen sind Klaus Schwarz und Marion Steinbach. Als Regisseur konnte Manfred Michalke gewonnen werden. Er ist Leiter des Wiener Vorstadttheaters, integratives Theater Österreichs. Durch seine zahlreichen Erfahrungen konnte er Vieles in dieses Projekt einbringen.

Produktion

Die Republik Reinprechtsdorf ist eine BürgerInnen‐ und Kunst‐Initiative in Margareten, Wien, die sich in kulturelle und soziale Belange ihrer Umgebung einmischt. Haldis Scheicher, Teil dieser Initiative, übernahm die künstlerische und organisatorische Leitung für dieses Opernprojekt und brachte es in freier Produktion mit einer Gruppe von engagierten KünstlerInnen, zum Großteil aus dem Umfeld der Republik Reinprechtsdorf, zur Verwirklichung.

Spielstätten

Nach der Uraufführung am Platz wird die zweite Spielstätte das Caritas‐Lager Mittersteig, Mittersteig 10, 1050, sein. Ein Ort der einerseits durch seinen Bezug zur Caritas als auch das Ambiente vor Ort sehr gut zu dem Stück passt. Die dritte Aufführung in diesem Zyklus wird in der Arena Revue Bar, Margaretenstrasse 117, 1050, stattfinden. Betritt man diese Bar begibt man sich auf eine Zeitreise: roter Plüsch, Toreros an den Wänden und Separees erzählen von der Geschichte dieses Ortes.

Uraufführung:
05.06.2019, 19:30h am Siebenbrunnenplatz, 1050/bei Schlechtwetter carla Mittersteig 10, 1050
weitere Aufführungen:
6.6. 2019, 19:30h: carla Mittersteig, Mittersteig 10, 1050
12.6. 2019, 19:30h: Arena Revue Bar, Margaretenstrasse 117, 1050

Share this content.

Share this content.

0 Shares

Weitere Artikel

Pflanzen auf Rädern
Superheldinnen
Pflanzen auf Rädern
Pflanzen auf Rädern
Bild

Meistgelesene Artikel