Fehlermeldung

  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Markdown_Parser has a deprecated constructor in require_once() (Zeile 341 von /www/htdocs/w0115499/!seiten/diezeitschrift.at/includes/module.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; MarkdownExtra_Parser has a deprecated constructor in require_once() (Zeile 341 von /www/htdocs/w0115499/!seiten/diezeitschrift.at/includes/module.inc).
Ernst Michalek
Fotografie

Die 360-Grad-Welt des Ernst Michalek

Mittwoch, 21. Mai 2014
Eigentlich ist Ernst Michalek Webdesigner. Aber seit seinem Romurlaub interessiert er sich auch für Nodalpunkte, Parallaxverschiebungen und Panoramaköpfe. Er bildet die Welt in erstaunlichen Panoramafotos ab.

Ernst Michalek sucht seinen Standort akribisch aus. Schließlich soll die gesamte Szene in einer Fotografie festgehalten werden. Der Betrachter soll sich mitten in der Szene fühlen. Für dieZeitschrift hat er eine Bildergalerie zusammengestellt: Einen 360-Grad-Kurzurlaub von Italien über Kroatien bis nach Österreich in interkativen Panoramafotos. Jedem Foto ist ein Link beigefügt, der zu den beeindruckenden interaktiven Vollbildern führt.

Technik

Je nach verwendeter Objektivbrennweite braucht man für ein Kugelpanorama mindestens vier Fotos. Die Bilder werden danach am PC mit einer spezielle Software zusammengesetzt.

Um ein einwandfreies Panoramabild zu erhalten, muss die Kamera samt Objektiv auf einem Nodalpunktadapter befestigt werden. Nur so kann das Objektiv um den "optischen Mittelpunkt" (Nodalpunkt) gedreht und gekippt werden kann. Ohne diese Gadgets verschieben sich die Fotokanten und können später nicht zusammengefügt werden. Aber auch bei perfekter Technik und Ausführung müssen die Bilder meist in stundenlanger Kleinarbeit nachbearbeitet werden. Dafür kann man auch Effekte einbauen.

Michalek verwendet für seine Panoramen eine normale Canon Eos 650D und ein Sigma 8mm Fischaugenobjektiv oder ein Sigma 10-20mm sowie einen Nodalpunktadapter von Nodal Ninja.

Kontakt und Onlineshop

Share this content.