Error message

  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Markdown_Parser has a deprecated constructor in require_once() (line 341 of /www/htdocs/w0115499/!seiten/diezeitschrift.at/includes/module.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; MarkdownExtra_Parser has a deprecated constructor in require_once() (line 341 of /www/htdocs/w0115499/!seiten/diezeitschrift.at/includes/module.inc).
Hanser Verlag
Rezension

Wie man Online-Leser hinter dem Ofen hervorholt

Saturday, 17. May 2014
Der deutsche Blogger Michael Firnkes verrät in seinem Buch, wie Webseiten-Betreiber Reichweite, Bekanntheit und Umsatz durch gezielten Mehrwert ihres Content erhöhen können.

„Ein guter, fundierter Text im Internet hat nur dann seine Daseinsberechtigung, wenn er einen Mehrwert bietet.“ Und zwar, so lautet die Analyse von Autor Michael Firnkes, sollten der Leser und der Verfasser eines Online-Textes gleichermaßen einen Nutzen haben. Wie das geht, verrät der hauptberufliche Blogger und Trainer in der erweiterten Neuauflage seines Buches Professionelle Werbetexte & Content Marketing und richtet sich dabei speziell an Selbstständige und Unternehmer.
Leicht gesagt. Der Online-Leser sei noch ungeduldiger als der Print-Leser, stellt Firnkes fest. Der will nämlich einerseits rasch wissen, worum es geht, andererseits soll er durch ungewöhnliche Titel und spannende Teaser neugierig gemacht werden. Ein schwieriger Spagat. Und wie zieht man den User in seinen Bann, wenn man über seine Zahnarztpraxis oder IT-Dienstleistung schreibt?

Teilen, teilen, teilen

Durch Einzigartigkeit. Durch Emotionen. Durch Verständlichkeit. Und durch Großzügigkeit. Teilen, teilen, teilen, lautet die Devise. Firnkes führt als Beispiel die Webseite eines Handwerkers an, der seinen Kunden Tipps gibt, wie man altgediente Fenster selber ausbessern kann. Dieser Handwerker hat keine Angst, durch Do-it-yourself-Anleitungen potentielle Kunden zu verlieren. Vielmehr unterscheidet er sich positiv von der Konkurrenz, die nur mit „Ich bin der Beste, Schnellste, Billigste“ nervt.
Auch Suchmaschinenbetreiber tendieren mittlerweile wieder dazu, qualitativ hochwertigen Content besser zu ranken als bloße Marktschreierei. Firnkes rät, seine Texte mit den Augen von Crawlern zu analysieren.
Den weitaus größten Teils des Buches widmet er der Praxis. Wie gestalte ich meine Texte? Wie komme ich zu guten und interessanten Inhalten? Wie finde ich die richtige Nische? Welche alternativen Content-Formen vom Interview bis zum Gastartikel sind möglich? Warum soll ich nicht mit Links geizen? Was ist ein guter Titel? Wie vermeide ich nichtssagende Information? und, und, und...
Wer nach dem Schmökern der ausführlichen und kurzweiligen Lektüre noch immer Fragen bezüglich Contentmarketing hat, den verweist der Marketingexperte an seinen Blog oder an seine Social Media-Kanäle, wo man persönlich mit ihm in Kontakt treten kann.

„Professionelle Webtexte & Content Marketing“. Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.
2. erweiterte Auflage. 01/2014 erschienen im Hanser Verlag, München, 414 Seiten. Fester Einband, € 29,99 inkl. kostenlosem E-Book.