Error message

  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Markdown_Parser has a deprecated constructor in require_once() (line 341 of /www/htdocs/w0115499/!seiten/diezeitschrift.at/includes/module.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; MarkdownExtra_Parser has a deprecated constructor in require_once() (line 341 of /www/htdocs/w0115499/!seiten/diezeitschrift.at/includes/module.inc).
Marliese Mendel
Sport

Schweiß, Kilts und Caber tossing

Sunday, 29. June 2014
Einige Langenzersdorfer wollten nicht mehr nur Fußball und Tennis spielen. Deshalb gründeten sie die Langenzersdorfer HighLEnders. Seither tragen sie beim Sport Kilts, werfen Baumstämme und bekämpfen sich mit Strohsäcken. Dieses Wochenende luden sie zu den 9. Highlandgames ins Erholungsgebiet Seeschlacht.

Falls der Bürgermeister von Langenzersdorf jemals einen Bodyguard bräuchte oder Nachrichten sicher übermitteln müsste, könnte er auf die Langenzersdorfer HighLEnders zurückgreifen: schnelle Frauen und kräftige Burschen, die in ihrer Freizeit Kilt tragen und ihre Fähigkeiten Caber tossing (Baumstammwerfen), bei Hindernisläufen über Autoreifen und Strohballen und beim „Schottischen Reiter“ unter Beweis stellen – dort wird, auf einem Holzträger balancierend – versucht, den Gegner mit einem Strohsack aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Games

Die HighLEnders gibt es seit zehn Jahren; der Grund, im Schottenrock archaische Sportarten auszuüben, ist letztendlich die „Gaude“, wie Thomas „MacMorli“ Morawetz meint. Der 1,95-Meter-Hühne mag es, durch ganz Österreich zu fahren, viele lustige Menschen kennenzulernen und nebenbei Sport zu treiben.

Der Ursprung der Highland Games liegt wahrscheinlich im 11. Jahrhundert, als der schottische König Malcolm Canmore die stärksten Männer zum Wettlauf nach Braemar rief. Er brauchte Langstreckenläufer, um den Clans Mitteilungen zu überliefern und in Schlachten Befehle zu erteilen; er rekrutierte aus den Stärksten auch seine Leibwache.

Auch die Tradition der Bagpipers, der Dudelsackspieler, wird bei den Higland Games fortgeführt: Im Erholungsgebiet Seeschlacht spielen die Hartberger „The Styrian Panther Pipe Band“ auf.